Rechte an digitalem Inhalt

In dieser Post werde ich nach und nach (ab 2.Feb.2015) Links auf Informationen über Rechte an digitalem Inhalt zusammentragen.
Für Studierende und Forschende tauchen Fragen zu diesem Thema immer wieder auf. Z.B. als:

– Welche Texte sind legal ins Netz gestellt worden? Welche Scans kann ich selbst legal verteilen, welche nicht? Was ist der Status der Texte auf googlebooks, project gutenberg, zeno.org, gallica, EEBO (Early English Books Online.
– was heisst “gemeinfrei”, “lizenzfrei”, “freie Lizenz”
– Was sind creative commons lizenzen und wie kann ich die meinen eigenen Publikationen zuordnen?

Dies ist eine “rolling post” die nach und nach erweitert wird, wann immer ich auf Informationen dazu stosse.

Hier ein erster Link zu einem Blog, der ganz allgemeine Informationen zum (deutschen – aber die meisten Urheberrechte sind ähnlich) Urheberrecht und Netzinhalt aller Art (Bilder, Musik, Bücher, Programme,…) enthält. Hier die Kategorie “Bücher und Audiobücher”:

http://irights.info/kategorie/themen/ebooks-horbucher

*******Zusatz 22.5.2015****
Hier nun ein praktischer Hinweis. Falls Sie etwas veröffentlichen, z.B. Text & Bild auf einem Blog wie diesem hier, können Sie eine creative-commons-Lizenz für Ihren Inhalt erstellen. Dies erlaubt es Ihnen, diese Inhalte unter sinnvollen Bedingungen zur Weiterverwendung freizugeben, z.B. können Sie erlauben, dass der Text nicht nur weiterveröffentlich werden darf, sondern dass er dabei auch abgeändert werden darf, dass die veränderte Veröffentlichung unter derselben Lizenz geschehen muss, dass kommerzielle Verwendung ausgeschlossen ist etc. Die genaue Lizenz können Sie anhand der Webseite creativecommons.ch erstellen. Die Lizenz ist weltweit gültig und Sie brauchen dazu keine NotarIn.

http://www.creativecommons.ch/

Nachdem man auf der Seite seine Lizenz gewählt hat, kann man den html-Code für die entsprechende Zeichen kopieren und in sein Dokument einfügen. Ich mache das hier mal gleich für diesen Beitrag:

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International License.

Das heisst diese Post kann weiterveröffentlich werden, abgeändert, muss mir zugeschrieben werden und darf nicht kommerziell genutzt werden.

Die creative-commons entspringen dem Grundgedanke der Allmende (commons), also einem Austausch, der auf gemeinsamer Nutzung (in dem Fall digitaler Inhalte) im Gegensatz zu Privatbesitz beruht. Hier ein paar Links zu diesem Thema:
Elinor Ostrom (wikipedia)
Tragik der Allmende (wikipedia) (Die Theorie aus den 1960ern, gegen welche Ostrom argumentiert hat)
Digitale Allmend (Verein)

******Zusatz 20.3.2019****

Hier nun der Link zum schweizerischen Kompetenzzentrum zu digitalem Recht. Die Seite enthält nützliche FAQ’s und Fallbesprechungen:

https://ccdigitallaw.ch/index.php/german

About Gian-Andri

Subject librarian for philosophy at the University of Fribourg. PhD philosophy, Fribourg 2007; CAS scientific librarianship, University of Zurich 2013.
This entry was posted in Divers - Verschiedenes and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *